Ein ganz eigener und persönlicher Beitrag den ich heute mal veröffentlichen möchte.

Zudem ist heute Halloween und das Thema, mit dem ich mich seit ein paar Monaten herumplage ist durchaus gruselig. In den letzten Monaten werde ich häufig nachts etwas geplagt. Ich habe Schlafstörungen, das ist eine Sache. Ich kann schlecht einschlafen und schwer durchschlafen. Was mir aber in den letzten Monaten zu schaffen macht, sind meine Träume. Ich träume sehr intensiv und ich habe häufig Albträume, aber diese sind dann des Nachts da und verschwinden wieder. In den Letzten Monaten hatte ich jedoch einen wiederkehrenden Traum und der war alles andere als angenehm. Danach wache ich schweißgebadet auf und die Nacht ist um und vorbei! Ich weiss nicht, was mir dieser Traum sagen will und ich kann nur hoffen, dass es nicht viel ist. Interpretieren kann ich ihn auch nicht und auch mein Psychiater kann sich darauf nichts zusammenreimen. Vielleicht kennt sich jemand in Traumdeutung aus, dann bitte gerne! Aber in den letzten Monaten kehrt er immer wieder! Kurz bevor ich mit meinem Freund zusammenkam fing es an. Nicht jede Nacht, eher alle fünf/sechs/sieben Tage, aber es schockt mich zutiefst.

Ich liege in einem traumhaften Bett. Es ist groß. Voller Kissen. Weisse Bettwäsche. Ich sehe die Sonne, die ins Zimmer dringt und mich anscheinend geweckt hat. Ich bin alleine. Liege da und fühle mich eigentlich wohl, aber dann auf einmal verspüre ich Angst. Mein Körper verkrampft sich und ich weiss nicht, was gerade los ist. Ich blicke mich im Zimmer um, aber da ist nichts, also lege ich mich zurück und lasse mich ins Kissen fallen. Sekunden später merke ich, dass jemand neben mir liegt. Ich bin zutiefst erschrocken und will aufspringen, aber er hält mich zurück. Er hält mein Handgelenk fest. Es ist ein Mann. Dunkle Haare und blaue Augen. Das Gesicht kann ich nicht vollständig und klar erkennen. Ich bleibe also im Bett sitzen und sein Gesicht kommt auf mich zu und dann spüre ich ihn an meinem Ohr. Ich spüre seinen Atem an mir und er flüstert mir flüsternd ins Ohr: Dich wird der Teufel holen!

Danach wache ich auf. In Schweiss getränkt und panisch. Ich renne durch meine Wohnung und mache überall die Lichter an. Ich brauche meistens etwas Zeit, bis ich mich beruhigt hab. Meistens rauche ich dann eine Zigarette und schaue mir eine Folge Sex and the City per Net an. Dann geht’s etwas besser. Dieser Traum kommt die letzten Monate immer wieder. Ich weiss nicht warum. Ich weiss nicht, was er mir sagen will. Ich weiss nicht, was mir mein Unterbewusstsein damit zum Ausdruck bringen möchte. Ich weiss nur, dass ich Angst habe. Jede Nacht habe ich Angst mich ins Bett zu legen und einzuschlafen. Nicht die Nacht ist es und es ist auch nicht der Schlaf, der mir Angst macht, aber ich fürchte mich davor erneut diesen Traum zu träumen. Nicht gerade förderlich für meine Schlafprobleme. Einen Reim kann ich mir darauf nicht bilden.

18 Gedanken zu “Immer Wiederkehr

    1. Das bin ich wohl. Habe den Beitrag gerade gelesen und tatsächlich finde ich ihn sehr hilfreich:-) Danke dir dafür. Werde das auch mal bei meinem Psychiater ansprechen, vielleicht kann ich es tatsächlich so etwas auseinandernehmen und diesen Traum dann endlich loswerden. Vieles in dem Artikel passt sehr gut zu dem, was mich momentan auch umgibt!

      Gefällt 1 Person

  1. Hallo Mia , als Kind hatte ich auch einen Traum,wo ich mich jetzt nach über 40 Jahren gut erinnern kann.Folgendes sah ich .Ich war in einen grauen Raum eingesperrt und sah durch das Gitter das helle Licht . Damals bin ich fortgelaufen von Zuhause weil ich hatte Angst ….Meine Großeltern trösteten mich und sagten alles wird gut.
    Nun zu diesen Traum .Später begann ich Republikflucht (ein schweres Kapitel für sich ) da war ich in so einen grauen Raum eingesperrt und ich sah das helle Licht Déjà-vu. Nun ich träume vieles was sich in meinen Leben wiederspiegelt. Schwer zu verstehen Tatsache ist …das Menschen solche Déjà-vu haben.LG W8Screens

    Gefällt mir

    1. Manchmal ist das wohl so eine Art Vorwarnung oder eine Art Intuität! Bei meinem Traum hoffe ich das ja nicht:-)Vielleicht sollte ich mich da etwas mehr mit Traumdeutung beschäftigen. Vielleicht hift das!?
      Danke dir für deine offenen Worte:-)
      Mia

      Gefällt mir

  2. Traumdeutung hat viele Interpretationen.
    Aber der Teufel wird dich nicht holen, sei da sicher.
    Sonst würde ich dir als Millionär schreiben , verheiratet mit nen Top Model, und ich könnte aus den Stand fliegen.
    Nun, in deinem Traum hält dich etwas fest und das macht dir Angst.
    Das wäre meine Interpretation, aber wie gesagt es gibt viele.

    Gefällt 1 Person

  3. That’s terribly frightening! The nightmare isn’t real, but perhaps it is trying to tell you something. You might meditate on the question and see if an answer floats up. When you understand the message and the source of your fear, perhaps the nightmare will end. My best to you.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s