Was kann ich heute Abend schreiben, sagen und was will ich mir vom Herzen schreiben?

Ich wünschte mein Herz würde glühen und in Feuer und Flamme stehen, aber nichts davon wäre wahr. Ich will nicht sagen, dass ich leide, nicht wieder, nicht immer noch.
Stunden vergehen und die Tage ziehen dahin und ich bleibe doch stets, was ich bin.
Es ist mein gutes Recht auf meinem Blog zu sagen, dass ich im Gewitter stehe und da stand ich stets.

Ich wünschte, ich würde die Sonne sehen. So gelb und hell und warm. Warm! Warm wäre schön. Ich weiss nicht mehr, wie sich Warm anfühlt.
Warm ist wohl Heimat. Warm ist wohl Liebe. Warm ist wohl Glück. Warm, warm und warm.
Ich kenne Warm nicht, aber ich weiss, was Kalt ist.
Ich habe mir eingeredet Warm zu kennen.
Ich habe mir eingeredet Heimat zu kennen.
Ich habe mir eingeredet Liebe zu kennen.
Ich habe mir eingeredet Glück zu kennen.
Eingeredet habe ich es mir, aber wahr, war es nicht.
Jeder ist mal unglücklich, mal traurig, aber was ist, wenn es nicht aufhört?
Was ist Glück?
Liebe?
Familie?
Heimat?
Was ist Familie?
Mein Bruder, meine Mutter, mein Vater? Vielleicht doch mein Kind, mein Ehemann? WAS?
Was ist Liebe? Du und Ich oder nur Du oder nur Ich oder Wir?
Was ist Heimat? Ich dachte stets da, wo das Herz ist! Meine Heimat ist also im Tiefkühlfach:-)
Glücklichsein, das bilde ich mir ein.
Nach außen hin ist das doch ein schöner Schein.
Doch des Nachts weine ich in mein Kissen alle Tränen leise und still
und am Tage kriege ich nie das, was ich will:-)

Nein, ich will nicht reimen:-)
Ich will nur ehrlich sein.
Zu mir!

Ich dachte immer, dass es das Leben ist, was sein Ding macht, aber ich sehe heute, dass das Leben uns alle Freiheiten gibt und uns nur auslacht. es sagt:
Mache, was du magst! Gebe mir nicht die Schuld! Ich bin da, aber JA oder NEIN, das ist dir überlassen.
Damit macht sich das Leben es ziemlich leicht. Mir auch, aber es kann vielleicht besser damit umgehen? Es ist schon lange dabei und ich erst ziemlich kurz, so im Vergleich!?:-)
Doch liebes Leben, ich habe whatsapp:-)
Was ist Liebe?
Was ist Heimat?
Was ist Glück?

 

 

6 Gedanken zu “Liebes Leben, also…

  1. JA:-)
    Ich weiß aber nicht was:-)
    Vielleicht hätte ich eine Vorstellung davon haben sollen:-)
    Dann könnte ich jetzt sagen, dass es daran und daran liegt und lag:-)
    Das kann ich nicht!
    In der Schwebe…da bin ich und ich wünschte, dass ich einfach nur Fuß fassen könnte. Heute und hier!
    Selbst wenn das Netz einfach nur den Geist aufgibt, aber dann kann ich mich hochdrücken vom Boden und halb zertrümmert sagen: Hier bin ich!
    Ich will ich sein und ich bin nicht perfekt, aber ich bin eben ich und das ist alles, was ich geben kann. Mehr nicht! Das ist doch ok, oder?

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Micks Blog
  3. Du klingst nach Resignation. Dir scheint Liebe nicht erreichbar, dabei trägst du soviel davon in dir.

    Was Liebe ist? Eine starke angenehme Emotion/ein starkes Gefühl – eine Herzensangelegenheit – eine tiefe Zuneigung – etwas, was einfach da ist – das Leben ist Liebe, auch wenn es sich nicht immer so anfühlt – Liebe ist etwas, dass das Herz am Leben hält – Liebe ist, sich selbst zu öffnen, für Dinge, die passieren. Liebe ist vielfältig. Sie ist das, was du aus ihr machst. Liebe ist alles und sich selbst lieben ist auch wichtig, denn du bist, wie du bist.

    Glück, was ist das? Glück ist alles das, was du zulässt, dir Freude zu machen. Glücklich sein kann man, wenn man den Dingen, die passieren, nicht immer zuviel Bedeutung beimisst. Das Leben annehmen, wie es ist, auch wenn es mal nicht leicht ist. Nicht immer mit seinem Schicksal hadern (ist leicht gesagt, ich weiß), sondern auf das Leben vertrauen. Mir gelingt das auch nicht immer, aber immer besser. Erwarte nichts, dann kannst du nicht enttäuscht werden. (auch so leicht dahin geschrieben, aber trotzdem wahr)

    Familie bedeutet Blutsverwandtschaft, die für die meisten Menschen ein großes Gewicht hat und/oder eine Menschengruppe, die ein Zusammengehörigkeitsgefühl auslöst, kann eine Familie sein (der können manchmal auch nur zwei Menschen angehören) – Menschen, die ich am liebsten so oft wie möglich um mich haben möchte.

    Heimat? – das was vertraut ist – der Ort, an dem ich mich wohl fühle – mein Geburtsort, ist auch Heimat – ein Ort, an dem ich groß geworden bin – Heimat ist etwas „warmes“.

    Aber das weißt du ja schon alles!

    „Jeder ist mal unglücklich, mal traurig, aber was ist, wenn es nicht aufhört?“…dieser Satz von dir sagt, du musst deine Einstellung zu deinem Leben ändern.

    Auch wenn ich dich nicht trösten oder dir einen guten Rat geben kann, hoffe ich, dass ich dich „berühren“ konnte.

    Liebe Grüße…Gabi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s