für dich, mein liebster Lieblingsschatz

Im Verkehr der Nacht fuhren wir über den dunklen, schmutzigen, grauen Asphalt, an dem kalte, längst vergessene Schneeperlen klebten.

Eisiger, frostiger Nachtwind des Januars streifte, durch das offene Autofenster hereintanzend, meine nackten Wangen.

Jazz aus dem Autoradio versüßte zuckrig die Fahrt ins Nirgendwo.

Die Augenlider schwer von zuviel Rotwein und zuviel Sprache.

So viele Worte im Vorfeld getätigt, die die Zunge erlahmten. Deine und meine.

Unser Schweigen, die Friedenspfeife, die wir still und leise und unsichtbar in der Dunkelheit rauchten. Jeder für sich und doch gemeinsam.

Der Jazz aus dem Radio sprach Worte für uns.

Der Lärm der Nacht heulte in dieser, einen Nacht für uns.

Wir nicht mehr.

Nichts mussten wir sagen.

Nichts mussten wir tun.

Du warst nicht mehr die Musik und auch nicht das Wort.

Ich war nicht mehr der erwünschte Lärm deiner stillen, einsamen, dunklen Nächte.

Ich schrieb leicht high, leicht betrunken Zeilen in mein schwarzes Buch.

Du schenktest es mir vor Monaten.

So und ganz einfach und für mich von dir.

Auf meinem Schoße lag es nun.

Ruhig und sanft und leise und still und willig.

Ich hauchte dem schwarzen Etwas Leben ein.

Es saugte sich voll.

Voll von Wort.

Voll von Schönheit.

Voll von Schmerz, der war, der ist, der bleibt.

Mein liebeshungriger Blick galt nur dir.

Unsterblich im Augenblick.

Ich gehörte dir.

Du gehörtest mir.

Im Moment.

In der Nacht.

Im Jetzt und im Hier.

Unschuldig, so wie die Liebe es wünscht.

Wahrhaftig und wahr, wie das Leben es will.

Vergänglich und niemals endlich oder gar ewiglich, wie der Tod es fordert.

In dieser Nacht nur unser:

Ich liebe dich-

auf unseren Lippen,

in unseren Herzen,

im Augenblick der Zeit

und

wir beide dabei hoffend auf Ewigkeit.

 

4 Gedanken zu “Momentaufnahme 3

  1. Leicht angetrunken:-) Nein, das ist natürlich verboten und nichts, was man sich zum Vorbild nehmen sollte.
    Belassen wir es bei mir bei kreativer Freiheit:-) und bei dir belassen wir es bei phantasievollem Schwelgen:-)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s