Und, habt ihr auch schon….

Natürlich meine ich die guten Vorsätze:-)


Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern es kommen auch die guten Vorsätze.
– Aufhören zu rauchen
– Mehr Sport treiben
– Mehr Entspannung in den Alltag integrieren

Spätestens am dritten Januar sind dann alle guten Vorsätze über Bord geworfen worden und es geht weiter wie gehabt:-)
Ich habe mal gelesen, dass 90% der guten Vorsätze nicht eingehalten werden.
Woran das liegt?—Vermutlich daran, dass wir uns selbst zu sehr unter Druck setzen. Verschiedene Dinge in seinem Alltag oder in seinem Leben zu verändern ist sicher nicht das große Problem, aber ganz viele, verschiedene Dinge von einen auf den anderen Tag zu verändern ist einfach unmöglich:-)
Vielleicht wäre es leichter verschiedene Vorsätze als Projekte für das komplette Jahr zu nehmen und es sich auch mal zu erlauben zu scheitern. Dies aber dann trotzdem erneut versuchen und nicht gleich aufgeben.
Demzufolge habe ich mir verschiedene „Projekte“ für das neue Jahr vorgenommen. Allerdings werde ich nicht gleich am ersten Januar mit allem starten. Vermutlich werde ich am ersten Januar zunächst einmal mit gar nichts starten. Ich hoffe trotzdem, dass ich verschiedene Dinge in diesem Jahr anfangen kann, zu ende bringen kann, verbessern kann und/oder lassen kann. Ich setze mich einfach mal nicht unter Druck. Man sagt doch immer: Der Weg zur Hölle ist gepflastert mit guten Vorsätzen.
Damit ich also nicht in der Hölle lande, nenne ich meine guten Vorsätze einfach „Projekte“, nehme mir etwas den Druck raus und gehe das neue Jahr ganz entspannt an;-)
Euch wünsche ich das natürlich auch. Kommt gut und entspannt ins neue Jahr. Allerdings melde ich mich davor nochmal mit ganz herzlichen Grüßen:-)

Jetzt stehen wir alle vor den neuen Kalendern
und freuen uns wieder aufs neue Jahr.
Wir wollen uns bessern, wollen viel verändern,
und sind doch froh, wenn’s wieder wird, wie es war.
Wir machen Pläne von Neujahr bis Silvester,
darüber noch hinaus, das ist doch klar!
Doch Bequemlichkeit ist unseres Eifers Schwester,
so reicht es oft nur von Silvester bis Neujahr.

Karl Werner Dickhöfer

19 Kommentare

  1. Gut gesagt, liebe Mia. Und sich weil Das mit guten Vorsätzen eben genau so verhält, nehme ich mir mal fest und gut vor, zu qualmen bis meine Lunge kollabiert, Herzgestresse bis zum letzten qualvollen Lechzer nach Entspannung und auf gar keinen Fall Sport bis der Rücken gellend schreit. Und dann das Gieren nach einem so richtig miesen Spaßverderber wie Gesundheit, so dass ich nix Andres mehr will als Fahrrad fahren (zum Beispiel) und alle meine guten Vorsätze darüber über den Haufen werfe. Ob das ein guter Plan ist, werde ich dann berichten…🤔😳
    Rutsch fein ins Neue Jahr, Mia, soll ein gesundglückliches rundherum für Dich sein, meint die Fee🧚‍♀️✨

  2. VORSATZ

    Ich fasse keinen VORSATZ mehr!
    Das macht es leichter, ihn einzuhalten …

    Denn

    ein guter VORSATZ
    ist eine grüne FRUCHT, die
    abfällt, ehe sie reif ist!
    ___
    581. Gedankenspiel mit Worten anderer – (C) PachT

  3. Deshalb habe ich nie Vorsätze fürs neue Jahr – ich glaube, noch nie gehabt.
    Totaler Blödsinn, denn wenn man was ändern will, kann man es gleich tun, wenn man es ernst meint.
    Diese Sache mit den Neujahrsvorsätzen ist nur so eine Art Tradition und deshalb klappt es auch nicht. Weil man es nicht ernst nimmt, sondern sich nur was fürs Gewissen sucht, um beruhigter ins neue Jahr zu starten. Als ob eine Jahreszahl was ändern könnte.

  4. Ich habe schon lange aufgehört, mir gute Vorsätze fürs Neue Jahr zu machen. Stattdessen versuche ich ständig Dinge, die ich meine, dass sie nicht so gut laufen, im kompletten Jahr anders zu „koordinieren“ und tatsächlich ist das die effektivere Art und Weise etwas zu ändern, was einen stört. Manches davon klappt direkt, manches etwas langsamer und natürlich gibt es Dinge, mit denen man sich auch weiterhin schwer tut, sie zu ändern, obwohl man´s gerne möchte. Aber es wird immer besser.
    Ich wünsche dir, dass du alles das an guten Vorsätzen umsetzen kannst, wie du es dir vorstellst. Komm gut ins Neue Jahr.

  5. Sehr schön! Ich finde Vorsätze immer eine positive Sache im Blick auf Veränderung und Wachstum. Und Neujahr ist immer ein privilegierter Moment dafür. Doch wie Du richtig sagst: Der wichtigste Vorsatz müsste wohl sein, die Vorsätze nicht schon beim ersten Scheitern wieder zu begraben. In diesem Sinne wünsche ich ein fruchtbares neues Jahr!

  6. Ich wünsche Dir einen schönen Jahreswechsel und für das neue Jahr alles erdenklich Gute. Bleib gesund, werde geliebt, hab‘ Sonnenschein vor allem für die Seele. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei allem, was Du vorhast und viel Inspiration für die schöne Poesie, die in Dir wohnt.

    Freundliche und liebe Grüße an Dich!

    1. Ein herzliches Dankeschön für deine lieben Worte und die schönen Wünsche und auch für das dein wundervolles Lob. Danke auch fürs Lesen und für die vielen, schönen Kommentare:-)
      Ich wünsche dir auch nur das beste für das neue Jahr. Möge das Jahr viel Positives bereithalten. Ich wünsche dir viel Glück und viel Liebe und ganz wichtig–Gesundheit.
      Liebste Grüße

  7. Gute Vorsätze fasse ich schon lange nicht mehr. 😉 Ich werde mich bemühen, auch 2018 nach meinen Lieblingslebensmotti zu gestalten: „Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben mehr Spiel.“ und „Es ist mir völlig egal, was andere von mir denken.“ sowie „Der größte Feind des Menschenwohl, das ist und bleibt der Alkohol. Doch in der Bibel steht geschrieben: Du sollst auch deine Feinde lieben.“ 😆
    Komm gut ins neue Jahr, und hab ein ganz bezauberndes, gesundes und glückliches 2018. <3

Schreibe einen Kommentar zu hicemusic Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.