Schreibeinladung 3

Auch heute möchte ich gerne der Schreibeinladung von Christiane folgen und bei ihrer tollen Bloggeraktion mitmachen:-)
https://365tageasatzaday.wordpress.com/2018/01/21/schreibeinladung-fuer-die-textwoche-04-18-wortspende-von-wortgeflumselkritzelkram/


Es ist die 4. Textwoche in diesem Jahr und dieses Mal kommt die Wortspende von Sabine
https://wortgeflumselkritzelkram.wordpress.com
Wieder 3 Wörter und maximal 10 Sätze!
Die Wörter sind dieses Mal:
Discokugel
wahnsinnig
klauen

Los geht es:

Kaum hatte ich diesen Laden betreten war es da, dieses unberechenbare Gefühl des Ältergeworden-Seins, des Altseins, des Nicht-mehr-wirklich-Teil-von-Jugend-Seins, des Ich-habe-jetzt-einen-Job-und-kann-mir-nicht-mehr-die-Nacht-von-Mittwoch-auf-Donnerstag-um-die-Ohren-schlagen-Seins.
Aus den Lautsprechern drangen Laute, die meiner Sprache ähnlich waren an mein Ohr, aber Motherf**ker, Opfer, YOLO, Hayvan ergaben meiner Ansicht nach keinen direkten Sinn.
So stand ich da,unter einer hässlich-leuchtenden Discokugel und umgeben von jugendlichen Teenies, die allesamt nur Plagiatoren der aggressiven Zeitvertreibideen meiner jugendlichen Teeniezeit sind und die Ideen meiner Zeit einfach klauen, um damit ihrer eigenen Rebellion Ausdruck zu verleihen.
Die Jugend weiss die Jugend einfach nicht zu schätzen und im Älterwerden, Altwerden, Altsein, Nicht-mehr-wirklich-Teil-von-Jugend-Sein, Ich-habe-jetzt-einen-Job-und-kann-mir-nicht-mehr-die-Nacht-von-Mittwoch-auf-Donnerstag-um-die-Ohren-schlagen-Sein, bin ich gefangen und nun ist es zu spät und daran gibt es keinen Zweifel und das ist mein Problem, denn ich weiss es und schon Friedrich Nietzsche sagte:
Nicht der Zweifel, die Gewissheit ist das, was wahnsinnig macht.

4 Gedanken zu „Schreibeinladung 3

  1. „Laute, die meiner Sprache ähnlich waren“ …!!! Ich lach mich gerade ein bisschen schlapp. Ja, danke, du sprichst mir aus dem Herzen und Herr Nietzsche in diesem Zusammenhang auch! 😀
    Liebe Grüße
    Christiane

  2. Ach – genial – aber wusste ich die Jugend damals zu schätzen? Aber die Discokugeln und das „Ich-habe-jetzt-einen-Job-und-kann-mir-nicht-mehr-die-Nacht-von-Mittwoch-auf-Donnerstag-um-die-Ohren-schlagen-Sein“…das kenne ich – obwohl ich das noch lange gemacht habe, als ich noch Berufsanfänger war. Jetzt – brauche ich schon eine Woche Erholung nach Silvester 😉 – Altwerden….Seufz

    Ich grinse immer noch. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.