Freitagsfüller #4# 2018

Vielen machen es wie Robinson und warten auf Freitag:-) Heute ist er wieder da und es ist mal wieder Zeit für den Freitagsfüller von Barbara:
http://scrap-impulse.typepad.com/scrapimpulse/freitags-f%C3%BCller/

Ohne viele Worte im Vorfeld zu verlieren, starte ich also gleich mal durch:-)

1. Weil ich heute einen freien Tag hatte, konnte ich mich etwas mehr auf mich konzentrieren. Das war mal wieder sehr schön, auch wenn ich an arbeitsfreien Tagen doch stets feststellen muss, dass ich immer irgendwie beschäftigt bin. Selbst, wenn ich nicht direkt arbeiten muss und im Büro sitze, habe ich stets Verpflichtungen. Das Studium fordert eben seine Aufmerksamkeit und frei habe ich demnach nie. Allerdings kann ich meinen arbeitsfreien Tag anders planen und strukturieren und mir eben mehr freie und entspannte Augenblicke einräumen als sonst.

2. Meine Vergangenheit hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin. Das ist wahrscheinlich bei jedem so und dahingehend bin ich keine Besonderheit. Ich mag mich allerdings, meistens:-) In der Vergangenheit mochte ich mich eher selten, eigentlich nie. Was eigentlich seltsam ist, denn ich war auch schon damals der Mensch, der ich heute bin. Ich gehe stark davon aus, dass der Charakter eines Menschen sich eigentlich nicht ändert. Es ändern sich Umstände, Ansichten, Einstellungen und Meinungen, aber ich denke der Kern eines Menschen bleibt. Das ist auch bei meinen langjährigen Freunden gut zu betrachten. Ich habe das Glück, dass ich Freunde habe, die ich seit über zwanzig Jahren kenne. Ich sehe Veränderungen in ihrer Art und in ihrem Umgang mit anderen oder sich selbst. Ich sehe Betrachtungen bei ihnen, die sie überdacht haben und bei manchen Dingen sind sie nun strenger oder entspannter, aber sie waren stets gute und anständige Menschen, weil das ihr Kern ist und sie sind es nach wie vor, weil das ihr Kern ist:-)

3. Jede Woche ist für mich ein Erlebnis. Ich lebe gerne im Jetzt und im Hier und ich lebe gerne bewusst. Ich freue mich stets auf Freitag und auf das Wochenende, aber ich lebe nicht darauf hin.

4. Die Einstellungen mancher Menschen gehen mir gegen den Strich. Das ist allerdings mein Problem, denn jeder Mensch hat nun mal seine Meinung und jeder Mensch hat auch seine Gründe, warum er so ist, denkt und fühlt. Nur weil jemand nicht meine Ansichten teilt, heißt es nicht, dass er ein schlechter Mensch ist oder bescheuert:-) Ich habe ja auch meine Meinung und ich gehe nicht davon aus, dass ich das Maß bin. Diese Denkweise und dieses Gefühl versuche ich gerade stark in mein Leben zu integrieren. Ich hoffe, dass ich damit entspannter werde und selbst toleranter. Anfangen kann ich eben bei mir.

5. Das Beste ist Harmonie. Das klingt ein wenig schräg, aber ich mag es, wenn die Dinge um mich herum und auch meine zwischenmenschlichen Beziehungen harmonisch laufen. Ich mag keinen Stress und keinen Streit, auch wenn das natürlicherweise passiert, aber das Beste ist eben, wenn alles harmonisch funktioniert. Welch schöne Utopie:-)

6. Dieses Nass-grau-feucht-kalte Wetter–das nervt mich total! Ich mag einfach keinen Regen. Ich bin allerdings auch kein Sommer-Sonnenschein-Mensch. Ich mag ein angenehmes Wetter, dass nicht nass-feucht-kalt ist, aber auch nicht sonnendurchflutet:-)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten und ruhigen Abend. Es steht nicht viel an, aber das muss es auch gar nicht:-)
Morgen habe ich geplant, sehr zeitig aufzustehen, da Iane und ich zur Leipziger Buchmesse fahren. Freue mich sehr drauf:-)
Und Sonntag möchte ich mich einfach nur erholen, denn unser kleiner Ausflug wird sicher etwas anstrengend werden;-)

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende:-) Genießt die freien Stunden:-)

2 Gedanken zu „Freitagsfüller #4# 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.