Pam Grout : E²: Wie Ihre Gedanken die Welt verändern

**Achtung – Dieser Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten – Rezension**
Pam Grout : E²: Wie Ihre Gedanken die Welt verändern
ISBN: 9783793422709

74307242

Lust auf eine spirituelle Reise?
Pam Grout versucht in ihrem Werk anhand von neun Selbstexperimenten den Beweis zu erbringen, dass Kommunikation mit dem Universum keine Frage des Glaubens ist, sondern ein gegebener Fakt.
Und nicht nur das. Sie geht sogar darüber hinaus. Nicht nur die Kommunikation mit dem Universum ist möglich, es ist sogar möglich das Universum für sich arbeiten zu lassen und es damit zu beauftragen Wünsche für einen selbst zu erfüllen.
Das Buch von Grout basiert auf der Idee aus dem Werk The Secret-Das Geheimnis von Rhonda Byrne. Diese hat sich in ihrem Buch mit ebendieser Thematik beschäftigt.
Pam Grout geht dieser Theorie auf den Grund und liefert hierzu neun Selbstexperimente, die auch den größten Skeptiker überzeugen sollen. Hier darf man die Probe machen, ob die Idee von Byrne tatsächlich Realität ist oder doch nur das Hirngespinst einer kreativen Autorin.
Pam Grout verknüpft die spirituelle Kernaussage von Byrne mit wissenschaftlichen Experimenten, die den Beweis liefern sollen, dass das Universum unser Freund ist, der uns unsere tiefsten Wünsche erfüllen kann.
Wunder geschehen, wenn wir sie wirklich geschehen lassen wollen. So lautet die Botschaft von Grout.
Ich bin nicht gerade mit großen Erwartungen an das Buch herangegangen. Tatsächlich habe ich jedoch die neun Experimente tatkräftig umgesetzt. Ein Plausch mit dem Universum, dass mir alle meine Wünsche erfüllt, schien doch ziemlich verlockend.
Es hat nicht immer alles geklappt. Vielleicht habe ich auch nicht alles richtig gemacht, aber der Spaßfaktor blieb zumindest nicht aus.
Das Buch liefert an manchen Stellen durchaus nachvollziehbare Erklärungen, warum manche Dinge in unserem Leben funktionieren und andere wiederum nicht.
Letztlich muss ich persönlich es doch als typisches Selbsthilfe-/Ratgeber-/Motivationsbuch abstempeln. Die Experimente sind durchaus ganz witzig, aber große Erkenntnisse und unwiderlegbare Beweise erhält man dabei nicht.
Wer Zeit und Muße hat, kann sich durchaus an diesem Werk erfreuen und bei dem einen oder anderen Experiment auch einen WOW-Effekt erzielen, aber eine direkte Aussprache mit dem Universum wird es einfach doch nicht geben.
Als motivierenden Ratgeber kann ich es dennoch empfehlen, allerdings bleibt am Schluss trotzdem, nach wie vor, zu sagen: Entweder man glaubt daran oder eben nicht!:-)

Ein Gedanke zu „Pam Grout : E²: Wie Ihre Gedanken die Welt verändern

  1. Deine durchaus nüchterne Betrachtungsweise dieses Werkes gefällt mir. Im Laufe meines Lebens habe ich sehr, sehr viele Bücher gelesen. Die meisten psychologischer- und spiritueller Natur. Meine Erkenntnis daraus lautet wie folgt. Alles nur Erkenntnisse aus Beobachtungen. Meistens schreibt einer vom anderen ab oder interpretiert das Geschriebene des anderen. Und das dann zum Hunderten Male. Immer die Maxime daran glauben ist alles. Aber diese Schlichtheit ist der Mensch nicht. Er ist ein extrem komplexes Wesen. Seine Rolle im Universum hat er nicht Ansatzweise begriffen. Auch unsere größten spirituellen Denker begreifen das Universum nicht. Einfach aus dem Grund das wir geistig noch nicht genug entwickelt sind. Intelligenz gibt es genug aber selbst die reicht nicht aus, um das Wissen dass, das Universum zur Verfügung stellt, benutzen zu können. Was wissen wir denn über uns selbst? Unsere Psyche ist den Psychologen ein Rätsel, das sie mühsam zu erkennen suchen. Unsere geistigen Fähigkeiten werden Null gefördert Alle Erkenntnisse werden in der Intelligenz gesucht. Alles gäbe es nichts anderes. Daher lese ich lieber Bücher in denen es um Gehirnforschung geht. Die bekommen neben ihrem eigentlichen Streben, zufällig neue Erkenntnisse über komplexe Abläufe im Menschen. Verhaltensweisen, innere Abläufe durch Ursache und Wirkung. Sie forschen zumeist nicht danach aber sie erkennen, das eins vom anderen abhängig. Ok, bin wohl ein wenig vom Thema abgewichen. Aber das ist die Natur des Menschen. Nie beim Thema wirklich bleiben, da wir vielfältig sind und in der Vielfältigkeit leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.