FREITAGSFÜLLER #5# 2018

So schnell zieht wieder eine neue Woche ins Land:-) Da ist er wieder, der Freitag:-)
Lange ist es her, dass ich an der Aktion von Barbara teilgenommen habe, aber heute bin ich doch wieder dabei und widme meine Zeit dem Freitagsfüller:
https://scrapimpulse.com/2018/08/freitags-fueller-484/

1. Jetzt kann man endlich wieder atmen. Ja, gestern war es hier soweit und es hat tatsächlich geregnet. Es hat sich auch wirklich abgekühlt. Im Vergleich zu den letzen Tagen ist es fast schon kalt geworden. Ist natürlich nicht wahr, aber als ich heute morgen auf meine Wetter-App auf meinem Handy schaute, zeigte diese gerade mal 16 Grad an. Unter Anbetracht der Umstände, dass sie mir gestern tagsüber 33 Grad anzeigte, ist das ein Sturz von 17 Grad ins Minus. Das ist tatsächlich ein ziemlicher Unterschied.

2. Das negative Denken von manchen Menschen zu verändern ist einfach unmöglich. Manche Menschen wollen einfach auch nicht reflektieren. Sie sind so festgefahren in ihrer Meinung und in ihren Ansichten und sie sind so überzeugt davon, dass sie recht haben, dass es mich wirklich erschreckt. Ich versuche in meiner Gedankenwelt auch stets Raum zu lassen für eine andere Meinung und eine andere Ansicht. Das gibt mir die Möglichkeit mich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Ich finde es sehr schade, dass sich manche so sehr davor sträuben.

3. Es macht Spaß sich zu entwickeln, über sich hinauszuwachsen und neue Erfahrungen zu machen. Wir haben nur dieses eine Leben und sollten wir da nicht alles mitnehmen was geht? Sollten wir nicht einfach das beste aus unserem Leben machen?

4. Die zweite Jahreshälfte wird mein Highlight der 2. Jahreshälfte. Ich freue mich auf alles, was mir in den noch verbleibenden Monaten des Jahres widerfahren und begegnen wird. Es gibt nichts, was ich groß emporheben möchte, denn ein Highlight kann ich erst im Nachhinein als ein solches ansehen und das wird sich erst dann herauskristallisieren.

5. Ich frage mich, warum man in dieser Welt immer wieder auf Menschen trifft, die negativ, heuchlerisch, selbstsüchtig etc. sind? Es kann doch nicht beglückend sein solche Gefühle mit sich herumzutragen. Ich wünsche mir mehr Miteinander, mehr Frieden, mehr Liebe. Dies zu leben kann doch nicht so schwer sein, aber anscheinend schwerer als ich glaube.

6. Augenblicklich habe ich eine anstrengende und stressige Zeit, die sich auch noch eine ganze Weile so hinziehen wird, aber ich werde eines Tages sicher denken ,das war es wert. Davon bin ich überzeugt, also nehme ich alles, was gerade da ist so hin und mit diesem Gedanken im Hinterkopf fällt mir alles auch etwas leichter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein wenig Ruhe und Entspannung.
Morgen habe ich geplant, auf einen runden Geburtstag zu gehen und ein wenig das Leben und die Lebensjahre zu feiern.
Und Sonntag möchte ich einfach die Zeit ganz friedlich und still an mir vorüberziehen lassen.

Ich wünsche euch allen ebenfalls ein wunderschönes, entspanntes und angenehmes Wochenende voller Liebe und Frieden.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.