Montagslyriker Runde 5–VIP-SPECIAL–der wegweisende Denker

Ich begrüße euch ganz herzlich am heutigen Abend:-)


Heute schließen wir die 5. Runde der Montagslyriker offiziell ab und dieser Abend wird ein ganz besonderes Highlight:-)
Heute gibt es hier das große Special, auf welches wir insgeheim alle gewartet haben. Er hat die 5. Runde offiziell mit einem Knall eröffnet und ließ ganz edel und ritterlich zunächst allen Akteuren den Vortritt. So gehört sich das für einen wahren Gentleman und das ist er durch und durch. Nun darf er zu Ende bringen, was er begonnen hat.
Er ist der Denker und Lenker und tatsächlich passt diese Formulierung sehr gut. Er bereichert täglich mit philosophischen Weisheiten und nimmt auch kein Blatt vor den Mund, wenn es um Ungerechtigkeiten geht. Zusammen mit meiner Kleinigkeit gibt er die Richtung an und teilt sich mit mir den Chefsessel;-)
Ich freue mich sehr, dass er sich heute den fünf Fragen des Lebens stellt und wir ihn auch mal von einer ganz persönlichen Seite kennenlernen dürfen.
Ich darf ihn nun vorstellen, auf die Bühne bitten und übergebe ihm das Wort:
Hier ist der Leader of the Gang:
Matthias Breimann

74681208 (1)
https://breimannswelt.wordpress.com/

 

1. Nenne den Schmerz beim Namen. Wer ist der Dämon, der dich zum Schreiben verführte?
(Der Mensch, die Muse, das Unglück)
Ich selbst habe trotz einiger Versuche noch keinen Fuß in der Welt der Lyrik und Poesie fassen können, da mir hier ein wenig die künstlerische Ader, die poetische Begabung dazu fehlt, weshalb ich sie lieber lese, als selbst zu Papier zu bringen, dies überlasse ich liebend gerne den Menschen mit Poesie in der Seele.
Da mein Geist und meine Seele und darum auch meine Schriften, der Natur- sowie Geisteswissenschaftlichen/philosophischen – metaphysischen Welt gehören, sind meine Dämonen und Geister die mich zum Schreiben verführen, unterschiedlichster Natur, unterschiedlichster Seelenregungen. Aber zumeist ist es der Geist der “Aufklärung“ und des Nach-/Denkens, der mich zum Schreiben verführt. Mit Worten den Geist der Menschen zu erreichen und den ein oder anderen neuen Gedanken, in anderen und auch mir selbst zu säen, der vielleicht Früchte trägt und in einem Menschen vielleicht neue, selbstständige Gedanken zum erblühen bringt. Denn es gibt nichts wichtigeres, als ein selbstständiges und freies Denken, dass letztendlich sich mit dem Weltengeist der Menschheit verschmilzt und die Welt neu gestaltet, zu einer freien, individuellen und moralischen Welt, Menschen und Menschheit.

2. Wer dich kennenlernen will muss wissen, dass du …
(Erzähl uns von deinen Macken, schlechten und guten Eigenschaften, von deinen dunklen Geheimnissen)
Ich bin ein sehr humorvoller Mensch und versuche mich immer in andere hineinzuversetzen um ihre Meinung, Gedanken, Stimmungen, usw. zu verstehen. Aber ich kann auch ganz anders sein, wenn es sein muss und es um Ungerechtigkeiten geht oder mir persönlich bei etwas es zu viel wird, wobei dies sehr sehr lange dauert. Da ich auch ein sehr leidenschaftlicher und ein Mensch mit Idealen bin. Manchmal bin ich zu schnell und zu impulsiv und will mit dem Kopf durch die Wand, wenn ich ein Ziel vor Augen habe. Aber zu 95% eben ein sehr lockerer und lustiger Mensch! Ich bin träumerisch und gedankenerfüllt. Bei gewissen Dingen, bin ich ungeduldig. Ich liebe Diskussionen und einen regen Gedankenaustausch mit anderen Menschen über unzählige Themen. Auch bin ich mehr der Nachtmensch der gerne Nachts seinen Schreibtätigkeiten nachgeht.
Ich liebe das Pompöse! Weshalb ich auch ein großer Fan der barocken Architektur/Einrichtung/Kunst/Kleidung und auch der klassischen Musik dieser Zeit bin.
Obwohl ich ein sehr bibliophiler Mensch bin, heißt es aber nicht dass ich nur am Lesen bin. Nebenbei betreibe ich noch die Fotografie, bin gerne in der Natur und spiele selbst Schlagzeug, uvm.

Da ich solche selbstreflektierenden Beschreibungen immer relativ schwer finde, sage ich immer: Wer etwas wissen möchte, soll und darf mich jederzeit liebend gerne selbst fragen und mich kennenlernen.

3. Welche Götter verehrst du?
(Künstler, die dich prägten, die du gerne liest oder empfehlen möchtest.)
Da gibt es sehr sehr sehr viele.
Griechische Philosophen wie Platon oder Aristoteles.
Aber vor allem jene Philosophen wie Fichte, Schelling, Schoppenhauer, Goethe, Leibnitz, Kant……
Daneben noch Menschen aus verschiedenen Bereichen, wie Tolstoi, Ludwig von Mises, Rudolf Steiner, Richard David Precht, Voltaire, Newton, Buddha, und viele viele mehr, die mich faszinieren und inspirieren.
Zudem unzählige Autoren wie J.R.R. Tolkien,……usw.
Musiker wie Richard Wagner, Vivaldi, Haydn, Tschaikowsi, Brahms, Beethoven, aber natürlich auch moderne wie Elvis, Michael Kiske, Tobias Sammet,…..uvvm.

Aber lasse mich von jedem Menschen gerne inspirieren und neues zeigen.

4. Was tust du, um dein Werk bekannt zu machen?
(Lesungen, Poetry-Slam, Veröffentlichen in Zeitschriften, Büchern, Internet usw.)
Die üblichen Kanäle wie Facebook, Twitter, Instagram, Lovelybooks usw. Und vor allem auf meinem Blog.

5)Und nun, zeige dich!
(Mit bis zu zehn charakteristischen Werken, die du uns vorstellen magst. Mit einem Bild von dir? )
Es gibt eine große Auswahl an Texten, die zeigen, wie vielschichtig und vielseitig Matthias Breimann ist.
Er versorgt seine Leser stets mit Fakten und wir kennen alle seinen regelmäßigen Faktencheck. Matthias ist maßgeblich an meinem Allgemeinwissen beteiligt:-)
Neben Fakten gibt es bei ihm auch täglich seine Worte der Weisheit. Jeden Tag kann man bei ihm eine Portion weiser Worte für den Tag abholen:-)
Ein wundervolles Zitat aus seiner Sammlung:

Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann.

Der eine ist Gestern, der andere Morgen.

Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.

(Dalai Lama)

 

 

Das alles wird untermauert mit passenden Bildern, wie es sich eben für einen echten Montagslyriker gehört.
Er kann aber auch ganz anders und beschäftigt sich mit den wichtigen Fragen des Lebens. Darüber schreibt er dann seine detailierten Beiträge und geht den menschlichen Problemen auf den Grund. Ein ganz wunderbarer Beitrag, den ich so wundervoll fand, dass ihn selbst auf meinem Blog veröffentlicht habe, war:
https://breimannswelt.wordpress.com/2018/01/21/sind-werte-vorstellungen-und-ideale-noch-was-wert/
Spätestens wenn ihr diesen Beitrag gelesen habt, werdet ihr ihn lieben:-)
Witzig kann er allerdings auch:-) Mann muss ja nicht immer nur ernst und tiefgründig sein und ein wahrer Mann kann sich auch mal mit Frauenthemen beschäftigen:
https://breimannswelt.wordpress.com/2018/08/20/frauen-und-schuhe-odyssee-im-schuhladen-%F0%9F%98%AD%F0%9F%98%82/

 

 

Langweilig wird es bei Matthias niemals und jetzt versteht ihr natürlich noch besser, warum Matthias für das Projekt der Montagslyriker damals wie heute genau die richtige Wahl war und ist.
An dieser Stelle gibt es am heutigen Abend auch ein ganz persönliches Dankeschön, welches speziell an Matthias gerichtet ist, aber ich teile es auch mit euch….

 

 

Lieber Matthias,
dieser Abend bedeutet mir wirklich viel. Nun hast du deine offiziell Taufe erhalten:-) Ich bin wirklich glücklich, dass du dieses Projekt mit mir angehst und am Leben hälst und ich hoffe dass es dir immer noch so viel Spaß macht wie mir? Die erste gemeinsame Runde haben wir nun bestens überstanden und das Magazin kriegen wir auch noch. Man sagt ja, dass man sich Kollegen nicht aussuchen kann:-) In meinem Fall schon, aber letztlich weiß man auch nicht, wie es wird. Herzlichen Dank, dass es so toll ist und wir machen das richtig gut. Ich habe neulich ein Kompliment bekommen und zwar: Ihr seid ein tolles Team wie es scheint. Dazu kann ich nur sagen: Scheint nicht nur so-sind wir:-) Liebsten Dank dafür und jetzt wird gebastelt:-)

 

3 Gedanken zu „Montagslyriker Runde 5–VIP-SPECIAL–der wegweisende Denker

  1. Liebe Mia! 😊

    Dein Beitrag und deine überaus lieben Worte, lassen mich gerade sprachlos werden. Ich kann dir nur sagen, dass ich mich dafür bei dir von wahrlich ganzem Herzen bedanke und vieles kann ich aber nur zurückgeben. 😊😊

    Ich habe die Montagslyriker auf deinem Blog, immer mit großem Interesse verfolgt und gelesen, doch jetzt ein Teil davon zu sein, kam mir nie in den Sinn. Als du mir das Angebot gemacht hast, dachte ich mir wirklich, warum ich?, 😄 da ich eigentlich bis dato, wenig mit Lyrik zu tun hatte, ausser lesen 😉. Doch ich nahm es wirklich liebend gerne an. Natürlich wusste ich nicht wie es sich entwickelt, und manchmal kommen doch kleine Selbstzweifel auf, wenn man ein neues großes Projekt beginnt und ich eben in der Welt der Lyrik zurechtfinden musste. Aber ich kann von meiner Seite aus nur sagen, dass ich wirklich dankbar und glücklich bin, zugestimmt zu haben. Mir macht es großen Spaß.

    Auch denke ich wirklich und bin überzeugt, dass ich mir keine andere Kollegin und keinen anderen Menschen vorstellen könnte, mit dem ich dieses Projekt machen könnte. Denn dein Wesen und deine Art sind wirklich sehr sympathisch und schätze ich wirklich sehr und wie du sagst, ich denke auch, wir sind ein gutes Team und ich freue mich schon auf die nächste Runde und hoffe, dass es dieses wunderbare Projekt noch lange gibt. 😊

    Nochmalig sende ich dir ein herzliches Dankeschön und liebste Grüße, liebe Mia! 🌺😊

    🎈🎈💃💃🎈🎈👌😂

    1. Hi Matthias,
      freut mich, dass es dir gefällt:-) Es macht wirklich Spaß mit dir zusammenzuarbeiten. Ich mag deine Zuverlässigkeit und dass du nicht der lyrische Schreiber bist, war mitunter einer der Gründe für meine Auswahl::–))Es sollte eben auch jemand sein, der ein wenig mehr das neue Konzept verkörpert, dass ich damals im Kopf hatte und nicht so fokussiert auf nur diesen einen Bereich ist. Ganz egoistisch sollte das Textlich eben auch mein Gebiet bleiben, wie es eben schon immer war:-) Zudem sollte es aber auch jemand sein, der in dieser medialen Welt auch beheimatet ist, mein Alter hat und am liebsten war mir eine männliche Person, die eben dem Projekt genau diese Note verleit, weil ich davor manchmal auch tatsächlich gehört hatte: Ist das so ein Mädchenprojekt? Das ist es eben jetzt nicht mehr::-) Dann kam noch das mit dem Grafiker dazu und meine Sympathie für deinen Blog und viola::–))
      Ich weiß, dass das Projekt auch viel Arbeit machen kann und deswegen freut es mich sehr, dass du da auch immer noch so mitziehst. Danke dir. Bisher verläuft alles absolut reibungslos und ich bin da auch zuversichtlich, dass es so bleibt:-)
      Ich grüße dich ganz lieb und der Rest folgt gleich noch in einer persönlichen Mai und bis dahin:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.