i really don`t care

Ich bin stets geschockt und erschrocken über die Menschen.

Es ist auch definitiv eines meiner liebsten Themen, aber seien wir mal ganz ehrlich, dass es darüber auch ganz viel zu sagen gibt und dass es nun mal so ist, dass manche Menschen einen einfach schon durch ihre Anwesenheit auf die Palme bringen können. Dann kommt noch eine komplett unpassende und unsympathische Meinung oder Aussage dazu und ich möchte am liebsten einfach nur die Schaufel, den Müllbeutel und das Klebeband holen. Meine gute Erziehung und mein gesunder Menschenverstand verbieten mir jedoch derartige Dinge dann in die Tat umzusetzen, aber die Gedanken sind ja bekanntlich frei wie ein Vogel. Natürlich weiß ich, dass meine Meinung nur subjektiv ist und andere Menschen diese Dinge auch anders sehen können und natürlich sollte man immer Menschen einfach sein lassen, wie sie sind. Man sollte sich auf sich konzentrieren, mit sich ins Reine kommen oder im Reinen sein und einfach vor seiner Haustür kehren. Selbstverständlich habe ich, wie eigentlich jeder, ein wenig was zum Kehren, Saugen und Fegen vor meiner Tür, aber was ich dann bei meinem Reinigungsarbeiten so gar nicht leiden kann, sind Menschen, die ihren Müll vor meine Tür werfen.
Kommen wir zum Punkt:
Anmaßende Menschen, wie Exfreunde, die einfach keinen Platz oder Wert mehr in meinem Leben haben oder aber aus der Wohnung hinaustransportierte Datingpartner, die nicht mal die Stufe eines Lebens-Überbrückungs-Beziehungs-Menschen erreicht haben. Ganz schändlich finde ich die Theorie, dass ich diese Menschen vermissen sollte. Versteht mich nicht falsch: Beziehungen, die nicht funktionieren, die man beendet, sind vorbei. Manchen Menschen ist man für dieses Ende dankbar und bei anderen vergießt man auch mal eine Träne und das ist dann auch richtig. Es gibt auch Menschen, die aus unserem Leben gehen und die wir dann vermissen. Das dürfen wir, aber mich stört es, dass manche Menschen so überheblich sind und sich für so kostbar, wertvoll und herrlich halten, dass sie einfach davon ausgehen, dass wir sie vermissen. Ich muss an dieser Stelle sagen, dass dies auf mich nicht zutrifft. Das ist weder eine Lüge, noch will ich damit besonders hart oder abwertend sein. Es ist-und man mag das traurig finden-einfach ein gegebener Fakt. Nun sollte ich vielleicht mein Männerbild überdenken, aber das ist mein Problem! Sicher hatte ich auch wunderschöne Zeiten mit allen Exfreunden, Datingpartnern…, aber das heißt noch lange nicht, dass ich einen von ihnen vermissen muss, wenn er weg ist. Man darf mich gerne mit bösen Kommentaren bombardieren, aber ich vermisse keinen einzigen von ihnen. Nicht mal einen, denn keiner war der Jackpot, selbst wenn er das von sich dachte oder man ihm das eingeredet hat. Ob ich gegangen bin oder er, ist egal, es ist nun mal Fakt. Und das ist nicht einfach so dahergesagt, es ist leider so. Ich habe in den letzten zwei Wochen das erste Mal in meinem Leben ein gebrochenes Herz, weil ich einen Menschen verloren habe, der mir wichtig war und ist, also spüre ich gerade den Schmerz von Verlust und Vermissen. Aber sein Gehen war ungewollt, unverschuldet und anders. Alles, was davor da war, ist damit nicht zu vergleichen. Also wer auch immer in meinem Umfeld mal war oder ist und meint, dass ich Grund hätte, ihn zu vermissen, weil er nicht da ist, den muss ich leider aus diesem Traum wecken. Ich vermisse niemanden, der in der Vergangenheit mal da war, denn es hat nur EINER geschafft mein Herz wirklich zu brechen und nur DIESEN EINEN will ich betrauern und vermissen und das tue ich seit zwei schmerzlichen Wochen. Nichts, was davor war, hat aufgrund des Verschwindens auch nur eine einzige Träne verdient. Und man mag mich für hart und herzlos halten, aber das ist mir tausendmal lieber, als dass man mich für ein Wesen hält, dass vor Liebeskummer zerfließt. Ich will das hier einfach festhalten, damit ich mich selbst und euch daran erinnere, dass es unnötig ist Menschen hinterherzuweinen, die unsere Liebe nicht möchten. Es gibt auf dieser Welt nämlich ganz viele andere, wundervolle Menschen, die unsere Liebe gerne annehmen, sie sich wünschen und uns dafür mit ihrer Liebe belohnen. Konzentrieren wir uns doch bitte auf diese Personen.

Und wenn jemand von euch heute an Herzschmerz leidet und wem es schwer fällt dies in die Tat umzusetzen, dem will ich ein wenig Musik hinterlassen. Vielleicht hilft es ein klein wenig:-)

Habt einen schönen Tag:-)

3 Gedanken zu „i really don`t care

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.