Ganz großes Kino

Hallo an alle und an eine Person heute ganz besonders:-)

So viel haben wir jetzt über die Motagslyriker und über das neue Magazin gesprochen, aber nun wird es Zeit sich zu bedanken. Wir haben lange gewartet, damit er auch jetzt genau die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient.

Die letzten Wochen waren nicht leicht für mich und ich wäre in Überforderung fast ertrunken. Weder Matthias Breimann noch ich möchten uns mit Federn schmücken, die uns nicht gehören, also bedanke ich mich heute bei dem Menschen, der dafür zuständig ist, dass das Heft nun steht und fertig ist.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Uli Wehner:-*

Wir zwei kennen uns seit über 20 Jahren und ohne ihn wäre das alles gar nicht passiert. Ganz kurzfristig ist er eingesprungen, als mich die dunkle Phase ansprang und er hat das Heft in seiner freien Zeit, meistens abends nach der Arbeit und nachts, fertig gestellt. Ohne ihn gäbe es das Heft nicht, das will ich hier einfach ganz klar so sagen. Niemand soll sich verpflichtet fühlen hier ebenfalls Danke zu sagen, aber schätzt es wert, denn es war einfach viel Arbeit.

Zudem danke ich dir sehr für deine Anteilnahme und dein Verständnis und ich danke dir, dass du seit über 20 Jahren noch nicht die Nase voll von mir und meiner Welt hast.

Ehre, wem Ehre gebührt und diese gebührt wirklich ihm. Es ist keine Selbstverständlichkeit tagelang unbezahlte Nachtschichten einzulegen, das ist großes Kino und aufrichtige Freundschaft und ich will nur, dass du weißt, dass ich das weiß und dir aus tiefstem Herzen dankbar bin für deine Unterstützung und ich denke, dass ich nun auch für alle Teilnehmer der Runde spreche, wenn ich sage: DANKESCHÖN

IMG_5676.PNG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.