Statement

*Beitrag enthält Verlinkung*

Hallo zur späten Stunde:-)
Zunächst möchte ich mich an dieser Stelle herzlichst bei allen bedanken, die mir dieses unheimlich positive und offenherzige Feedback für meine Antistigma-Initiative gegeben haben.

Das freut mich wirklich sehr und zeigt mir auch ganz deutlich, wie wichtig dieses Thema ist. Zudem stärkt es meine Hoffnung und Zuversicht dahingehend, dass Menschen durchaus offen sind für die Ansprache und Aussprache.

Ich denke eben, dass Stigmatisierung sehr viel mit Unwissenheit zu tun hat. Wer verschiedene psychische Erkrankungen nicht kennt und nicht vor Ort oder im nahen Umfeld erlebt hat, der weiß es zum Teil auch nicht besser.
Ich muss auch leider sagen, dass die Filmindustrie nicht selten auch Bilder formt, die durchaus erschrecken, aber mit der Realität nicht immer konform gehen.
Ich bin augenblicklich sehr froh darüber, dass wir in einer Zeit leben, die auch diesen medialen Austausch ermöglicht.
Wie alles hat dies auch seine Nachteile, aber es hat eben auch den Vorteil, dass man so auch mehr Menschen erreicht.

Ich danke euch wirklich sehr für euer Interesse und hoffe, dass ihr weiterhin dranbleibt.

In den kommenden Tagen werde ich etwas zum Konzept und Aufbau des Ganzen erzählen und auch kurz darauf eingehen, warum ich mein Projekt Feel_me genannt habe.
Ich grüße euch ganz lieb und passt auf euch auf und nochmals DANKE:-*

2 Gedanken zu „Statement

Schreibe einen Kommentar zu miasraum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.