Heutiger Maifeiertag:-)

Ich grüße euch am heutigen Mittwoch, dem 1. Mai, dem Tag der Arbeit, dem Tag der Arbeiterbewegung, dem internationalen Tag der Arbeiterklasse.


Was steht bei euch heute so an?
Heute ist ein ganz wundervoller Tag zum Nachdenken und in sich gehen, denn heute kann man mal ganz in Ruhe über sich und seine augenblickliche Tätigkeit nachdenken, der man so alltäglich nachgeht.
Heute kann man überprüfen, was wir genau so tun, um Geld zu verdienen und warum wir das, was wir so tun, machen und ob es uns auch noch gefällt.
Warum arbeiten wir?
Für Geld, Erfolg, um Anerkennung zu bekommen oder einfach, weil es uns Spaß macht?
Mögt ihr, was ihr täglich oder zumindest regelmäßig macht oder ist es eher ein notwendiges Übel?
Unser Arbeitsplatz ist meist ein Ort, an dem wir viel Zeit verbringen und die Arbeit selbst ist etwas, was sich durch unser Leben zieht und die meiste Zeit in Anspruch nimmt.
Wie steht ihr zu dem Thema?
Seid ihr dankbar für eure Job und eure Tätigkeit oder würdet ihr lieber nichts tun wollen oder gar etwas komplett anderes?
Ganz viele Fragen, denen man heute mal so ein wenig auf den Grund gehen kann.
Nicht jeder mag seinen Job und manche sind einfach auch gezwungen einer Tätigkeit nachzugehen, die sie nicht wirklich mögen.
Bei allem, was ihr jedoch so tut, vergesst niemals:
Wir arbeiten um zu leben und wir leben nicht, um zu arbeiten.
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Maifeiertag:-)

5 Gedanken zu „Heutiger Maifeiertag:-)

  1. Liebe Mia, ich habe das große Glück zwar nicht meinen Traumberuf gefunden zu haben, aber trotzdem Aufgrundnummer und der netten Kollegen, abwechslungsreichen Tätigkeit und eines guten Chefs meist mut einem guten Gefühl in die Arbeit gehen zu können. Außerdem bleibt mir daneben immer noch Zeit für die Singe, die mir am Herzen liegen, nämlich die Musik und mein Blog. Ich wollte immer etwas anderes, bin aber jetzt froh, da zu sein wo ich bin. Schönen Tag der Arbeit wünsche ich dir noch.

    1. Ja, das Umfeld und die Atmosphäre sind meist sogar noch wichtiger. Das unterschätzt man häufig, wie wichtig es ist. Was nützt einem ein Job, den man zwar liebt, aber den man in einer schrecklichen Atmosphäre und einem furchtbaren Umfeld ausüben muss. Da wird man auf Dauer auch nicht lange glücklich bleiben bei seiner Tätigkeit.
      Ich grüße dich lieb und wünsche dir ebenfalls einen schönen ersten Mai:-)

      1. Liebsten Dank:-)
        Ich melde mich auf jeden Fall nochmal. Gerade haben wir das Gute und Positive gelebt und erlebt. Wir wandern noch etwas, der Weg ist noch nicht zu ende, aber es ist der richtige, der bessere und der der Genesung. Du weißt sicher, wie beglückend das ist. War eine harte Zeit und es ist schön, dass wir sie erstmal ein Stück weit hinter uns lassen können:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.