Aichmophobie

Wann hattet ihr das letzte Mal einen Schockmoment? 

Ich hatte heute Nacht einen Schockmoment und habe mich selbst traumatisiert. Ich leide jetzt unter Aichmophobie. Das ist die Angst vor spitzen oder scharfen Gegenständen.
Nun fragt man sich sicher, wie es dazu kam und diese Geschichte ist grausam und jagt mir nach wie vor kalte Schauer über den Rücken.
Ich habe heute Nacht einen Apfel gegessen.
Ich versichere euch die Geschichte wird gruseliger!
Ich esse meine Äpfel mit Hilfe eines Messers. Mit dem Messer schneide ich mir Stücke des Apfels ab. Das habe ich heute Nacht auch wieder getan. 
Nun habe ich diesen Apfel in meinem Wohnzimmer gegessen. Wie sich das gehört wollte ich die Überreste des Apfels wegwerfen, also wagte ich den Weg vom Wohnzimmer in die Küche. Dieser Weg wurde mir zum Verhängnis, bzw. der Schuh, der im Weg stand, über den ich gestolpert bin, um mich dann mit der Hand, in der ich das Messer hielt am Küchentisch festzuhalten, wobei mein Auge nur Zentimeter von dieser Messerspitze entfernt war, die mich bestialisch anschaute. Ich war einer Messerspitze noch nie so nah und mein Schutzengel war sicher selbst noch niemals überforderter. 
Diese Geschichte interessiert niemanden, aber ich muss das irgendwie loswerden und es mir von der Seele schreiben, weil ich wirklich zutiefst geschockt bin über meine eigene Unachtsamkeit und Blödheit. Das hätte auch ins Auge gehen können:-) Das war meeserscharf;-) Was für ein makaberes Wortspiel:-(
Einen hab ich noch: Mein Augenleben stand auf Messers Schneide:-) Nein, ich kann nicht wirklich drüber lachen:-(
Ich werde mich nun erstmal von spitzen und scharfen Gegenständen fernhalten, damit mir demnächst niemand einen Artikel vorlesen muss, in dem steht:
Frau bricht sich beide Beine beim Löffeln einer Suppe;-)
Ich wünsche euch einen schönen Tag und immer schön achtsam bleiben.
75349098.jpg

4 Gedanken zu „Aichmophobie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.