Lerne schweigen, ohne zu platzen

Ich grüße euch am heutigen Dienstag:-)


Es hat sich etwas abgekühlt, aber abgekühlt bedeutet lediglich, dass man sich auch mal kurzzeitig in der Sonne aufhalten kann, ohne einen Hitzschlag zu erleiden. Ich träume nach wie vor von Grönland :-*
Es gibt manchmal diese Momente. So im Leben, aber eben auch im Alltag. Diese Momente, wo man einfach mal die Klappe halten sollte. Nicht alles muss kommentiert werden. Nicht alles erfordert eine verbale Reaktion oder überhaupt eine Reaktion. Ich arbeite augenblicklich daran mir diese Gelassenheit anzutrainieren. Ich neige leider dazu, zu reagieren.

Es ist auch gar nicht so sehr diese Art von Schutzmechanismus, nach dem Motto:

Kritik erzeugt Gegenkritik.

Es ist im Alltag manchmal einfach so, dass ich dumme Aussagen von Menschen einfach kontern muss. Wenn jemand einen dummen Spruch auf Lager hat, dann neige ich dazu diesen dummen Spruch mit einem noch dümmeren Spruch zu toppen. Manchmal gelingt mir das auch auf eine kreative, lustige und intelligente Art und Weise, aber manchmal eben auch nicht.
Ich gehöre auch nicht zu den Menschen, die sich mit ihrer Meinung zurückhalten. Nicht, dass ich stundenlang diskutieren möchte oder jemanden meine Meinung aufs Auge drücken will oder jemanden von meiner Meinung überzeugen will. Das ist es nicht. Ich lasse jedem seine Meinung, aber ich muss meine einfach loswerden.
Diese entspannte Gelassenheit fehlt mir manchmal. Ich wünschte, dass ich manchmal ganz ladylike ein charmantes Lächeln aufsetzen könnte und dann einfach mal Mund halten, aber nein, das fällt mir meistens schwer.
Ich halte meine Meinung auch gar nicht für die absolut richtige, aber schweigend daneben sitzen, wenn jemand was von sich gibt, was mich irgendwie berührt, das kann ich nur schwer.

Tatsächlich bin ich dabei auch nicht unhöflich oder gar unverschämt. Das ist nicht mein Problem. Ich bin da sehr respektvoll und denke auch durchaus nach, bevor ich mich äußere, aber manchmal denke ich auch, dass es besser wäre, einfach mal nichts zu sagen. Ich wäge auch ab. Vielleicht ist es auch einfach eine sonderliche Phase auf dem Weg zu meinem Inneren, die mich gerade zum Schweigen hinzieht und mich darüber eben nachdenken lässt:-)
Reden ist Silber, Schweigen ist gold. So war das doch, oder?
Wie ist es bei euch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.