Schreibatelier : Lesson 41-DIE KURZGESCHICHTE (Theorie&Praxis)

Ich begrüße euch ganz herzlich in meinem Schreibatelier:-)

Letzte Woche habe ich meine Reihe „Tipps und Tricks gegen die Schreibblockade“ beendet und heute möchte ich ein ganz neues und anderes Kapitel aufschlagen.
In der nächsten Zeit konzentrieren wir uns auf die Kurzgeschichte und das Schreiben einer Kurzgeschichte.
Ich möchte dieses Thema etwas breiter gestalten und werde auch ein wenig Geschichte einbauen.
Wir werden also Theorie und Praxis haben:-)

75694152.jpg

Einsteigen möchte ich mit den Hintergründen zur Kurzgeschichte und wir reisen dazu in die Vergangenheit.
Ich möchte nun ein paar Worte verlieren bezüglich der Entwicklung der Kurzgeschichte.
Wir reisen in die Vorkriegszeit und hier begegnen wir dann den großen Wegbereitern.
Ich werde den schwulstigen Ton aber nicht beibehalten;-)

DEUTSCHLAND:

Zu den Wegbereitern zählen:
Johann Peter Hebel und seine Kalendergeschichten.
Die Kalendergeschichte ist eine kurze Erzählung, die epische Kleinformen vermischt.
Ansätze für die Kurzgeschichte haben wir auch bei Heinrich von Kleist, bei E.T.A. Hoffmann und bei Friedrich Hebbel.

Die richtigen und ersten Kurzgeschichten kamen dann von Autoren, wie:
Alfred Döblin
Heinrich Mann
Robert Musil

Die Nachkriegszeit änderte den Wert und Stand der Kurzgeschichte. Die Erfahrungen des zweiten Weltkrieges führten zum Bruch mit den Traditionen.
Gegenüber der literarischen Großform, wie dem Roman, war man misstrauisch.

AMERIKA:

Aus der Nachkriegszeit kennen wir Autoren, wie:
Wolfgang Borchert
Siegfried Lenz
Marie Luise Kaschnitz

In Amerika entstand die Kurzgeschichte um 1820.
Hier finden wir dann:
Washington Irving
Edgar Allan Poe

Mitte des 19. Jahrhunderts:
Mark Twain
Jack London

Im 20. Jahrhundert:
William Faulkner
Ernest Hemingway

Den Begriff klassische Kurzgeschichte gibt es in der Literaturwissenschaft nicht.
Hier finden wir die FULL PLOT SHORT STORY

Der Name ist hierbei Programm, denn die Kurzgeschichte soll eine abgeschlossene Geschichte sein und einen hohen Unterhaltungswert haben.

Ein Meister der Kurzgeschichte war, der US-amerikanische Schriftsteller:
Oliver Henry
Er hat es auf knapp 280 veröffentlichte Geschichten gebracht.

Ich hatte im Laufe meiner Lessons bereits erwähnt, dass es keine allgemein gültige und verlässliche Definition der Kurzgeschichte gibt.
Es gibt jedoch durchaus ein paar Regeln, die befolgt und beachtet werden sollten.
Das Entstehen der Kurzgeschichte lag am Bedarf von kurzen und abgeschlossenen Texten.
Durch die Entwicklung der Druckmaschinen kam es Mitte des 19. Jahrhunderts in Amerika zu einem Zeitungswahnsinn. Überall gab es Zeitungen und die Menschen waren begeistert und konsumierten diese.
Hierbei gab es das Neuste aus der Region, aber eben auch aus weit entfernten Gegenden.
Zunächst wurde nur das Negative berichtet. Das hat sich bis heute nicht groß verändert.
Man merkte aber schnell, dass eine Zeitung auch andere Themen beherbergen kann. Ein wenig Unterhaltung stand dann also auch auf dem Plan. Zudem wollte man die gesamte Familie ansprechen. Nicht nur der Mann sollte die Zeitung lesen, sondern auch die Frau und die Kinder. Die ganze Familie sollte sich an der Zeitung erfreuen.
Bilder gab es damals noch nicht, also konzentrierte man sich auf den Text.
Hierbei kam schnell die Frage auf, woher man unterhaltsame Texte bekommen soll??
Heutzutage gibt es Autoren im Überfluss, aber damals war das nicht der Fall.
Hier gab es nur ein paar Buch- und Zeitungsautoren und die versorgte man mit Schreibaufträgen.
Wichtig war hierbei die Länge bzw. die Kürze.
Die Texte sollten auf ein paar Spalten begrenzt sein.
Das war die Geburtsstunde der Kurzgeschichte.

In Deutschland passierte Ähnliches, allerdings erst ein halbes Jahrhundert später.

Hier hätten wir also die ersten Schritte der Kurzgeschichte.
Nächste Woche machen wir an diesem Punkt weiter:-)

75694156.jpg

Nun wünsche ich euch einen schönen Freitag und ein angenehmes Wochenende:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.