Ein Montagslyriker stellt vor:-)

Werbung, unbezahlt*

Hallo an euch:-)
Die sechste Runde der Montagslyriker ist nun endgültig vorbei und wir starten demnächst mit der siebten Runde.
Heute Abend haben mein werter Kollege Matthias Breimann und ich noch einen kleinen Leckerbissen als Abschluss vorbereitet.

Nun, eigentlich nicht wir persönlich, aber unser lieber René Lindenau Instagram Lindenau

Dieser ist Teil der sechsten Runde, hier nochmal die Verlinkung zum Nachlesen:
Der Schneider der Worte
Es gibt von ihm nun einen Gedichtband und diesen möchten wir euch heute vorstellen.
Es ist ein wunderschöner und runder Abschluss der sechsten Runde.
Zum Buch:

75731239.jpg
Gedichtband mit schwarz-weiß und Farbfotos des Autors.
Hardcover, ca 250 Seiten, 29,80 Euro, erscheint im MoKo Verlag.

Klappentext:
Geboren in Waren/Müritz haben die Umwege des Lebens René Lindenau nach Cottbus verschlagen.
Nun legt er mit „Gedicht -Collagen“ seine lyrische Sichten auf uns Menschen, auf Ereignisse, auf das Leben selbst vor.
Dies zum Teil untermalt mit Fotos des Autors.
Was Sie in den Händen halten ist Gedachtes, Erdachtes, Alltägliches. Ferner sind es Beobachtungen an seiner Person und den von anderen Zeitgenossen.
Manches bewegt sich auf dem oft schmalen Grat von Wahrheit und Fiktion. Letzteres, entscheiden Sie Denn alles, was in dem Buch beschrieben, dafür genügt ein Menschenleben ja gar nicht. In solchen Momenten kommt einem die Kunst zu Hilfe. Sie haben es in der Hand – das Buch, das schließlich nur ein bescheidenes Angebot ist, welches der Verfasser seinen Lesern in Demut anbietet.

Der Verlag führte auch ein Interview mit dem Autor, welches wir euch zum Lesen verlinken, so kann jeder mal reinhören und sich selbst ein Bild machen.

Interview

Als kleinen Vorgeschmack gibt es, ganz wie bei den Montagslyrikern üblich, ein paar Verse und Zeilen aus seinem Werk.

Mein Land
Auf die Suche bin ich gegangen –
um kennen und verstehen zu lernen –
mein Land.

Auf geraden oder verschlungenen Wegen –
es wich mir immer aus.
Wollte ich Antworten –
stellte es mir Fragen –
mein Land.

Schon dumm –
wenn es so ist.
Das ich mir am Ende selbst erklären muss –
mein Land.

Doch wenn man wegläuft –
hat man nichts von einem einnehmenden Wesen.
So gewinnt man niemanden und verliert jeden.
Auch mich hat es verloren –
mein Land.
Nun ist die sechste Runde Geschichte und wir beginnen ein neues Kapitel. Nächste Woche startet hier die Woche der Montagslyriker und wir leiten den Countdown ein:-) Ab dem 25. November heißt es dann: Montagslyriker Runde 7!!:-)
Ich hoffe, dass ihr mit an Bord seid und wünsche euch alles Liebe:-)

75698774

Ein Gedanke zu „Ein Montagslyriker stellt vor:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.