Geschafft!:-)

Hallo an euch:-)


Ich befinde mich augenblicklich im Chillout-Modus:-)

John Steinbeck sagte mal: Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens. Das ist eine sehr beruhigende Ansicht, denn so hat man das Gefühl, dass man tätig ist. Es ist schon erstaunlich, dass man sehr schnell in so eine Denkweise verfällt, dass man meint, dass man unbedingt tatkräftig was tun muss. Wir müssen beschäftigt sein, weiterkommen, was tun, was machen und ständig powern. Wenn wir das nicht tun, dann machen wir anscheinend was falsch. Ich gehöre leider auch zu der Sorte, die immer was machen möchte. Das Nichtstun fällt mir sehr schwer, dabei ist es wichtig. In meiner extremsten Phase meiner Erkrankung, ging gar nichts mehr. Ich konnte nicht arbeiten, konnte auch weder lesen noch schreiben, denn die Konzentration war einfach nicht da. Ich habe mich dann häufig gefühlt, als hätte ich kein Recht ein normaler Teil der Gesellschaft zu sein. Zudem gab es auch immer diese Menschen, die ihr unglaublich klugen Sätze von sich gegeben haben, wie: Du willst ja nur nicht.

Damals hat mich das sehr verletzt, denn, was ich nicht wollte, war mich so zu fühlen, war es krank zu sein. Ich habe letztlich ums Überleben gekämpft, mich ins Leben zurückgekämpft. Wahrscheinlich habe ich in dieser Phase mehr gemacht, als jemals in meinem Leben zuvor und auch danach.
Diese Nachwehen spüre ich allerdings heute noch. Das schlechte Gewissen schaltet sich ein, wenn ich nicht jeden Tag irgendwelche Sachen mache, tue oder erledige. Letztlich muss ich mich selbst jeden Tag daran erinnern, dass es okay ist und alles richtig ist, dass mein Chillout-Modus keinerlei Rechtfertigung oder Erklärung bedarf.
Thich Nhat Hanh sagte mal: Statt zu sagen: Sitz nicht einfach nur da-tue irgendwas, sollten wir das Gegenteil fordern: Tue nicht einfach irgendwas-sitz nur da.
Das versuche ich augenblicklich. Nach der langen Stressphase der letzten Wochen und meinem erfolgreichen Studiumsabschluss habe ich es mir letztlich verdient. Nun habe ich auch alle meine Ergebnisse und Zeugnisse und darf auch erstmal durchatmen.
Ja, es ist im Kasten und in trockenen Tüchern und so ganz glauben kann ich es eigentlich noch nicht wirklich😯
So ist es ja häufig. Man denkt dann: Echt jetzt? Das wars also🤔
Die letzten Wochen haben mich trotzdem viel Kraft gekostet und die Batterien sind echt leer. Ich werde also in den nächsten Tagen meine Speicher wieder aufladen🥂🍫🍿🍔🌮
Ich grüße euch lieb und habt einen schönen Tag:-)

3 Gedanken zu „Geschafft!:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.