Hollywoodfilme sind keine Recherche!:-)

Hallo an euch:-)


Bücher rezensieren ist eine tolle Sache. Persönlich mag ich es sehr gerne ein gutes Buch zu lesen und selbst, wenn ich es nicht ganz so toll finde, versuche ich doch das Positivste herauszupicken.
Es gibt jedoch auch Bücher, da kann ich einfach nichts Positives bei finden und das liegt daran, dass es vollkommen falsch recherchiert ist. Schlechte Recherche ist schon ein No-Go, aber falsche Rechrche ist unverzeihlich!!!
Vor allem, wenn es um Bücher aus dem Bereich psychische Erkrankungen und Psychiatrie geht. Es gibt Bücher, die Lebensberichte und Lebensgeschichten enthalten. Diese sind immer ganz gut, aber es gibt auch diese Bücher, da merkt man sofort, dass der Autor keinerlei Erfahrungen in diesem Bereich hat. Das ist in Ordnung, aber wieso wagt man sich dann an ein solches Thema heran? Ist das jetzt modern? Wenn man davon keine Ahnung hat, dann ist Recherche das Wichtigste!!! Man muss sich mit Betroffenen und Angehörigen austauschen und sich wirklich gründlich mit dem Thema beschäftigen. Man muss Ärzte fragen und sich wirklich in diese Thematik einlesen. Ein wenig Internetrecherche reicht hier definitiv nicht aus. Was man zudem nicht tun sollte, ist sich auf Hollywoodfilme zu fokussieren, denn diese zeigen definitiv nicht die Realität!!!
Wer das tut, es schreibt, es dann verlegt, herausbringt, Unwahrheiten in die Welt setzt, der unterstützt nur die Stigmatisierung!!!:-(
Wer von einem Thema keine Ahnung hat, der muss gründlich recherchieren und am besten wäre es, wenn man bei dem Thema bleibt, welches einem liegt und sich nicht mit Themen beschäftigt, die interessant sein könnten.
Antistigma Initiative Feel_me

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.