Die Hexe mit den roten Lippen

Notizen am Rande/Kurzgedachtes:

Gut gemeint, doch nicht durchdacht. Ganz ungeschickt kam dein Wort daher. Sprühte Funken und verbrannte mir das Herz. Du zischst mir Worte hinterher mit deiner gespaltenen Zunge, doch ich vermag dich nicht zu hören. Da schlängelst du dich um den Knöchel, dass du ja Beachtung findest, doch den Weg versperrst du mir nicht. Herzlose Kreatur, die du bist, hast auch du schon Schmerz empfunden. Wohl geschieht es dir recht, du liebloses Stück, denn wahre Liebe ist nur etwas für die Reinen. Deine Seele ist beschmutzt und du bist besudelt von Lug und Trug und Heuchelei. Unbedacht stellst du dich in die Welt und willst bewundert werden, doch greifst du nach den Dornen. Die Blumen welken in deiner Klaue und nichts verspricht Glück in deiner Gegenwart. Die Strafe wird dich holen, bisher gab es nur einen Vorgeschmack. Du böse Gestalt ohne Herz und Gefühl wirst brennen im Lichtermeer. Das ist ein Versprechen. Es wird gerächt werden, dein Verbrechen.

2 Gedanken zu „Die Hexe mit den roten Lippen

    1. Haha:-) Nein, bitte nicht:-) Ich habe nur ein wenig getextet. Ist nur kreatives schreiben und kein autobiographisches:-) Bitte bloß nichts hineininterpretieren:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.