Manchmal ist es so leicht NEIN zu sagen und dann gibt es Momente im Leben, da ist nichts Schwieriger, als das!

Ich wünschte ich könnte zu so vielen Dingen im Leben NEIN sagen und mich auf meinen zehn Zentimeter hohen Absätzen umdrehen und davonstöckeln. In meinem Kopf habe ich dieses Bild, dieses Szenario und in der Realität lebe ich in der Hölle des JA- Sagens!

Wie sagt man doch so schön:

Man wird behandelt wie man sich behandeln lässt!

Sich behandeln lassen ist eine Sache, sich misshandeln lassen ist eine ganz andere Geschichte!

Vielleicht lebe ich in der Hölle, weil ich sie mir selbst erschaffen habe.

Vielleicht leide ich, weil ich glaube, dass ich nichts besseres verdient habe oder ich leide, weil ich weiss, das ich was Besseres verdient habe, aber die Hölle kenne ich und so bleibe ich einfach da!

Der Himmel könnte schöner sein, aber die Angst ist zu groß um es zu versuchen.

Vielleicht bin ich nicht viel wert in den Augen von vielen und vielleicht werde ich hier und da auch ausgegrenzt, aber es ist eben auch meine Entscheidung ob ich dann da bleibe oder gehe.

Menschen, die dich nicht wertschätzen sind nicht deine Freunde.

Manchmal kommt man im eigenen Leben an einen Punkt an dem man sich selbst und sein Handeln hinterfragen muss und auch das Handeln der Menschen um einen herum hinterfragen muss.

Manchmal sind die Erkenntnisse nicht gerade schön, aber jeder neue Tag ist ein neuer Anfang!

Es ist meine Entscheidung, ob ich morgen früh aufstehe und mein Leben ändere oder ich das, was bisher da ist, einfach weiter so vor mich hinlebe.

Ich habe jeden Tag aufs neue die Möglichkeit der Hölle zu entsteigen und einfach nur frei und glücklich zu sein!

Ich habe jeden Tag aufs neue die Möglichkeit zu sagen, ich lebe unglücklich weiter vor mich hin und schwitze in der Hölle.

Ich habe sekündlich die Wahl, letztendlich!

 

Will ich glücklich sein?

Will ich zufrieden sein?

 

Wer oder was will ich sein?

 

Ich will heute Nacht nur Ich sein und sein und glücklich sein. Das wäre zur Ausnahme mal ganz nett.

Ich will heute mal nicht das Gefühl haben, meine Gefühle verstecken zu müssen.

Ich will heute mal einfach nur frei sein und morgen will ich es auch und ich will auch Teil sein von etwas, ohne JA sagen zu müssen, sondern weil ich es wirklich bin. Teil. Da. Wichtig. Richtig.

Einmal nur wirklich wundervoll sein!

Einfach nur heute Nacht wunderschön sein.

Da sein.

Dabei sein.

Glücklichsein.

 

Oder ich suche es an der falschen Stelle?

Vielleicht bin ich alles das schon und ich bin einfach nur am falschen Ort?

Aber heute Nacht will ich all das sein!

19 Gedanken zu “Hölle

  1. Es ist nie einfach, sein Leben in wichtigen Bereichen umzustellen. Aber den Anfang hast du in deinem Kopf schon gemacht. Und das ist gut. Pass nur auf, dass du dich nicht übernimmst, denn dann gibt man eher auf, weil es einem dann plötzlich unüberwindbar erscheint. Geh lieber in kleinen Schritten voran und erfreue dich an jedem gelungenen oder halbwegs gelungenen Schritt.
    Liebe Grüße, Achim

    Gefällt 3 Personen

  2. Hallo Mia.

    Hier habe ich jetzt etwa eine halbe Stunde mit Antwort zugebracht und was ist rausgekommen: ?

    Und was ich so geschrieben hatte… Ich habe es lieber gelöscht. 😉

    Ich wünsche Dir ganz viel Glück und Freude.

    Herzlichst,
    Frank

    Gefällt 1 Person

  3. Mia,

    I was told once by a very wise, very peaceful, very caring human being who seemed to be able to manage ANYTHING life had to throw at him… and this is what he told me…

    In order to truly know the heights of joy, you must appreciate the depths of despair.
    In order to truly know what you have, you must appreciate it when it’s gone.
    In order to truly know the intense breath of passion, you must appreciate it’s brutal lethargy.
    In order to truly know a life fully lived, you must appreciate one which is unlived, predictable, mundane.

    He was a remarkable man! You might also be familiar with this below. I have found a lot of inspiration from it over the last 30-years. I hope you do too. Please excuse the length, but I feel it is worth it… ❤

    „It doesn’t interest me
    what you do for a living.
    I want to know
    what you ache for
    and if you dare to dream
    of meeting your heart’s longing.

    It doesn’t interest me
    how old you are.
    I want to know
    if you will risk
    looking like a fool
    for love
    for your dream
    for the adventure of being alive.

    It doesn’t interest me
    what planets are
    squaring your moon…
    I want to know
    if you have touched
    the centre of your own sorrow
    if you have been opened
    by life’s betrayals
    or have become shrivelled and closed
    from fear of further pain.

    I want to know
    if you can sit with pain
    mine or your own
    without moving to hide it
    or fade it
    or fix it.

    I want to know
    if you can be with joy
    mine or your own
    if you can dance with wildness
    and let the ecstasy fill you
    to the tips of your fingers and toes
    without cautioning us
    to be careful
    to be realistic
    to remember the limitations
    of being human.

    It doesn’t interest me
    if the story you are telling me
    is true.
    I want to know if you can
    disappoint another
    to be true to yourself.
    If you can bear
    the accusation of betrayal
    and not betray your own soul.
    If you can be faithless
    and therefore trustworthy.

    I want to know if you can see Beauty
    even when it is not pretty
    every day.
    And if you can source your own life
    from its presence.

    I want to know
    if you can live with failure
    yours and mine
    and still stand at the edge of the lake
    and shout to the silver of the full moon,
    “Yes.”

    It doesn’t interest me
    to know where you live
    or how much money you have.
    I want to know if you can get up
    after the night of grief and despair
    weary and bruised to the bone
    and do what needs to be done
    to feed the children.

    It doesn’t interest me
    who you know
    or how you came to be here.
    I want to know if you will stand
    in the centre of the fire
    with me
    and not shrink back.

    It doesn’t interest me
    where or what or with whom
    you have studied.
    I want to know
    what sustains you
    from the inside
    when all else falls away.

    I want to know
    if you can be alone
    with yourself
    and if you truly like
    the company you keep
    in the empty moments.“
    The Invitation by Oriah Mountain Dreamer

    Gefällt 2 Personen

  4. Scheiße hält warm. Das wissen schon kleine Kinder. Irgendwann wird es Dir reichen, wenn der Leidensdruck unerträglich geworden ist. Dann wirst Du dich für das Leben, dein Leben entscheiden, mit allen Konsequenzen. Der dann folgende Wandel wird sich als logische Folge anfühlen und nicht mehr als Bedrohung.

    Grüße aus dem Tal der Wupper!

    Gefällt 2 Personen

  5. miasraum – À toi mon amie d“un pays voisin où j’ai beaucoup de famille, de cousins, je souhaite de bonnes fêtes de fin d’année.
    Bises.

    Sei mein Freund „ein Nachbarland , wo ich viel Familie, Vetter, ich wünsche eine glückliche Ferienzeit .
    Umarmungen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s