Love Bombing und Fast Forwarding

Eigenwerbung, Link*


Hallo an euch:-)
Heute geht es mit meiner Antistigma Initiative Feel_me weiter.
Heute möchte ich auf zwei Phänomene eingehen, die häufig ein ausschlaggebender Faktor in toxischen Liebesbeziehungen ist.
Sehr häufig werden diese Methoden von Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung praktiziert, allerdings nicht ausschließlich!

In toxischen Liebesbeziehungen sind diese Methoden sehr wichtig und auch entscheidend, wenn es um den weiteren Verlauf von Manipulation und Kontrolle geht.

Es geht im weiteren Verlauf nicht explizit um Liebesbeziehungen, aber in solchen sind diese Vorgehensweisen sehr oft vorhanden. Aus diesem Grund werde ich darauf eingehen.

Heute geht es hier also um:
Love Bombing und um Fast Forwarding

Zunächst Love Bombing:

75607191.jpg

Letztendlich ist der Name selbsterklärend.
Es ist die Kennlernphase, die rosarote Brille, die schmachtende Zeit und der Himmel hängt voller Geigen.

In toxischen Liebesbeziehungen mit Menschen, die eine narzisstische Persönlichkeitsstörung haben, gibt es diese fast immer.

Ich habe auch schon von Betroffenen gehört, die sagten, dass sie diese Phase nicht kennen, aber auch das hat Gründe und auch darauf werde ich eingehen.

In dieser Phase wird der Betroffenen vom Ausführenden in den Himmel gelobt, auf einen Sockel gestellt und glorifiziert.
Der/die Betroffene haben dann das Gefühl:
Wow, endlich jemand, der mich liebt, annimmt, wertschätzt….

Hier wird richtig eingenebelt, bevor später die Abwertung anfängt.
In toxischen Beziehungen beginnt alles zunächst mit Herrlichkeit und Glanz und erst später setzt die Manipulation und die Kontrolle ein. Das beginnt eben nicht von Anfang an.

Diese Phase ist wichtig, denn nur so ziehen uns diese Menschen in ihren Bann. Sie überschütten uns mit Liebe und herrlichen Worten und Taten, aber dafür möchten sie früher oder später entlohnt werden.

Zunächst müssen wir auf Wolke 7 sein, denn die Vertrauensebene muss aufgebaut werden.

Das ist entscheidend für den weiteren Verlauf, denn nur wenn wir uns zunächst wohlfühlen, können diese Menschen dann auch dafür sorgen, dass wir uns schlecht fühlen. Und in toxischen Beziehungen werden wir uns früher oder später sehr schlecht fühlen!

Wieso es so schwer ist aus solchen Beziehungen zu fliehen, wird noch Thema sein, aber erst im Verlauf und erst nach allen Manipulationstechniken.

Betroffene, die das Love Bombing nicht so kennen oder so nicht wahrgenommen haben gibt es auch.

Woran liegt das?

Das liegt an den Menschen, die diese Beziehung eingehen.
Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung haben ein spezielles Bild von uns im Kopf, wo sie uns haben wollen.
Bei manchen passiert das früher, bei manchen später.
Manchmal müssen sie sich mehr „ins Zeug legen“ und manchmal sind die Betroffenen von Anfang an schon genau da, wo der Ausführende sie haben will.
Dann müssen sich die Ausführenden auch nicht mehr besonders anstrengen, denn sie haben ihr Ziel erreicht. Sie haben, was sie wollen, einen liebenden Menschen an ihrer Seite, den sie nun steuern können.

Letztlich geht es im Anschluss daran an die Abwertung und an die Deformierung des Betroffenen, seiner Welt und seines Ichs.

Das alles setzt dann ein, aber eine Vertrauensbasis muss hierbei vorhanden sein. Das gilt besonders für toxische Liebesbeziehungen, aber auch für alle anderen zwischenmenschlichen Beziehungen. Sowohl im Freundeskreis, wie auch im Berufsleben oder im Familienleben.

Ich möchte nicht sagen, dass jeder Mensch, der euch zu Beginn einer Beziehung mit Liebe überhäuft eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hat!
Zu Beginn einer Beziehung sind wir stets happy und wir schweben auf Wolke 7. Das ist auch gut und richtig so.
In toxischen Beziehungen dreht sich das allerdings dann um und es beginnt die Abwertung.
Im weiteren Verlauf werdet ihr mitkriegen, wie es in solchen Beziehungen weitergeht und solltet ihr euch hierbei wiederfinden, dann tut euch selbst den Gefallen und rennt schnell weg. Nicht laufen, rennen!

Je länger ihr in diesem toxischen Kreislauf seid, umso schwerer ist es zu entkommen.
Wieso das so ist, das werde ich noch erklären.

In Zusammenhang mit dem Love Bombing steht das
Fast Forwarding:

75607193.jpg

Auch hier ist der Name eigentlich selbsterklärend.
Schneller ist hier Programm.
Der Ausführende drückt die Vorspultaste.
Ja, hier hat der Blitz eingeschlagen und ein wahres Feuer entfacht.

Verliebt, verlobt, verheiratet und das am Besten in den nächsten drei Wochen.
Auch hier haben wir wieder die Glorifizierung und den Himmel voller Geigen.

Diese Methode ist bei Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung nicht ganz so häufig vertreten.
Diese Menschen entsorgen ihre Zufuhrquelle über kurz oder lang und binden sich demnach nicht gerne und wenn sie es für den schönen Schein der Normalität doch tun, dann dauert das länger.

Aber als Mittel zum Zweck, im Sinne von leeren Versprechen, wird auch darauf zurückgegriffen.
Dann findet man Love Bombing und Fast Forwarding, die Hand in Hand gehen.

Ich habe selbst Erfahrungen damit und muss gestehen, dass ich es erst im Rückblick erkannt habe:-(
Im Folgenden alle Manipulationstechniken und ich beginne morgen mit der gemeinsten:-)

6 Gedanken zu „Love Bombing und Fast Forwarding

  1. Hallo Mia 👋😃

    Hier kann ich selbst auch einmal (leider) mitreden aus eigener Erfahrung…denn vor zwei Jahren durfte ich auch das Erstere selbst am eigenen Leib spüren. 😩😡

    Ins Detail werde ich nicht gehen, wäre zuu lange für hier, aber kann das nur bestätigen.

    Liebste Grüße 👋😃

    1. Ja, wenn man das selbst erlebt hat und es dann so liest, dann entdeckt man sich selbst drin.
      Es ist wirklich traurig, das es so schön beginnt und dann oft so dramatisch endet. Wie ich bereits erwähnt habe, ist das alles ja nicht bewusst, aber gezielt.
      Nach solchen Beziehungen braucht man auch immer eine Weile um sich wieder zu fangen. Das sind ganz andere Trennungen.
      Ich hoffe, dass du dich wieder regeneriert hast und den Glauben an das Schöne und das Magische des Anfangs nicht verloren hast.
      Liebste Grüße

      1. Absolut.
        Stimmt natürlich, wobei ich bei gewissen Dingen die mir aufgefallen sind schon auch denke, dass einiges bewusst gesteuert wird, zumindest halbbewusst gemacht wird und das wurde mir leider auch bestätigt zum Schluss. Es ist so eine eigenartige Mischung.
        Natürlich…ist es einerseits so dass man deswegen nicht verurteilen sollte, aber dennoch vorsichtig sein sollte.
        Aber es wirklich heftig…wie du sagst…keine normalen trennungen.
        Ja, die ersten 6 Monate waren die schlimmsten Monate…aber mittlerweile…ist es überstanden. Manchmal denkt man noch daran aber sind nur noch Gedanken. 😊
        Dankeschön…oh nein das zum Glück nicht. 😊

        Bei Interesse aufgrund von deinem Thema…kann ich dir einmal privat davon genauer erzählen. Vielleicht bringt es dich zu einem neuen Thema oder dergleichen.

        Liebste Grüße zurück 👋😃

      2. Es ist wirklich krank, was da passiert. Vor allem bei der narzisstischen, histrionischen und bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung können diese Dinge vorkommen. Bewusste Handlungen sind natürlich durchaus auch vorhanden.
        Zu diesen Cluster B-Persönlichkeitsstörungen gehören auch die psychopathischen Persönlichkeiten und hier ist es eine bewusste Tat, soweit sie das Bewusstsein eben haben. Das ist ja auch nicht immer vorhanden. Letztlich fehlt es diesen Menschen an Empathie oder ist diese eben gestört. Allerdings muss man sich die Frage eben auch nach der kognitiven Empathie stellen und da können viele dann auch ganz bewusste Handlungen ausführen.
        Du hattest auch erwähnt, dass du ebenfalls Erfahrungen damit hast und gerne können wir da näher drauf eingehen.
        Es ist echter Wahnsinn, wie sehr eine solche Beziehung prägt und an einem zerrt. Wer das nicht erlebt hat, der kann sich das gar nicht vorstellen. Rückblickend muss ich sagen, dass es heute wirklich ein Wunder für mich ist, dass ich das alles so lange Zeit einfach gelebt habe. Es ist seelischer Missbrauch und das geht einfach nicht einfach so an einem vorbei. Warum es auch so schwer ist zu gehen, hat mit der intermittierende Verstärkung zu tun. Dazu dann auch hier mehr. Aber das ist eben das dunkle Geheimnis. Gerne dann auch privat mehr dazu.
        Liebste Grüße an dich und einen schönen Donnerstag:-)

      3. Kann ich nur zustimmen und leider eben auch alles bestätigen. Und ja absolut ist so etwas prägend und lässt auch eine Zeit lang eine Wunde zurück.
        Gerne kann ich da privat näher eingehen.
        Das ist leider genau diese Falle, in die man reintappt…aus gehen, nicht gehen, nicht gehen können usw.

        Liebste Grüße zurück 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.