Danny Tobias Francuz: Das Schicksal gab mir Flügel (Rezension)

Dieser Beitrag enthält Werbung, unbezahlt*


Hallo an euch:-)
Heute gibt es hier weider eine Rezension und zwar geht es um das Buch DAS SCHICKSAL GAB MIR FLÜGEL von Danny Tobias Francuz.

 

ALLGEMEIN:
Taschenbuch : 232 Seiten
ISBN-10 : 3743188929
ISBN-13 : 978-3743188921
Größe und/oder Gewicht : 12 x 1.5 x 19 cm
Herausgeber : BoD – Books on Demand; 1. Auflage (26. März 2019)
Sprache: : Deutsch

ZUSATZINFORMATION:
Das Buch soll Menschen helfen, die noch im Konflikt, mit ihrer Gefühlswelt stehen. Menschen, die unfassbares erleben oder mit dem Erlebten nicht umzugehen wissen. Die Freude am Leben steht im Vordergrund. Hilfestellungen an Beispielen werden dem Leser zuteil.

AMAZON

INHALT:
Danny Tobias Francuz schreibt über sein Leben und die wichtigsten und entscheidenden Schlüsselmomente.
Francuz beginnt seine Geschichte in seiner Kindheit und geht dann über ins Erwachsenenalter . Hier beschreibt er seine alltäglichen Probleme, die er mit Schule, Klassenkameraden und auch dem Alltag hat. Anschließend nimmt er den Leser mit in seine Zeit bei der Bundeswehr, wo er im dritten Wachbataillon des Bundesministeriums für Verteidigung als Protokollsoldat begonnen hat. Daraufhin entschloss er sich für 12 Jahre in der Feldwebellaufbahn zu dienen. Er absolviert eine Ausbildung zum Rettungsassistenten und wird zu seinem ersten Auslandseinsatz nach Afghanistan geschickt.
Sein Einsatz beginnt im Januar 2010 und verändert maßgeblich den Lauf seines Lebens.

FAZIT:
Francuz erzählt schrittweise seine Lebensgeschichte. In einfacher Sprache geschrieben fällt es dem Leser, vom ersten Moment an, sehr leicht zu folgen. Der Schreibstil ist frei von komplexen Worten und Wendungen. Als Leser hat man das Gefühl, dass Francuz neben einem sitzt und einem chronologisch sein Leben erzählt.
Francuz teilt dem Leser auch auf einfühlsame Weise seine Gedanken und Gefühle mit, die er in den jeweiligen Momenten hatte und filtert auch nichts aus seiner Geschichte heraus. Auch sehr private und sehr persönliche Erlebnisse teilt er dem Leser mit. Diese Offenheit hat mich wirklich sehr beeindruckt. Francuz verzichtet auf Schönfärberei, aber es wird schnell deutlich, welcher Mensch hinter allem steht. Francuz führt viele seiner Gedanken aus, betrachtet Situationen von mehreren Blickwinkeln aus und bringt sehr viel Verständnis für die Menschen um ihn herum auf. Hier spricht ein Autor, der dem Egoismus fast gänzlich abgeschworen hat und alles empathisch betrachtet, Rücksicht nimmt und Verstädnis zeigt. Alles das ist nicht aufgesetzt, Francuz lebt es.
Gerade seine Zeit in Afghanistan ist sehr berührend. Trotz der Dramatik dahinter schafft es Francuz den Leser sehr sanft an alles heranzuführen.
Das Buch ist sehr speziell. Der Leser muss sich öffnen und bereit sein, die Gedanken und die Gefühle von Francuz anzunehmen. Einige Szenen haben auch einen leicht übersinnlichen Ansatz, der nicht jedem Leser zusagen wird. Francuz betont auch seine Hochsensibilität und gerade ich, als ebenfalls hochsensibler Mensch, konnte mich in viele Situationen sehr gut hineinversetzen. Auch seine Reflexionen und seine Auseinandersetzungen, die er mit sich selbst führt und an denen er den Leser teilhabn lässt, waren für mich sehr verständlich und plausibel und ich konnte Francuz verstehen und fühlte mich wiederum von Francuz verstanden.
Das Buch ist auch eine Form von Lebensbeichte, gewürzt mit Tipps fürs Leben, untermauert mit Erfahrungen und Erlebnissen und es nimmt den Leser mit auf eine emotionale Reise durch ein fremdes Leben.
Das Buch ist etwas fürs Herz und gerade sehr feinfühlige Menschen werden sich hier wie zuhause fühlen.
Eine klare Empfehlung!

Danny Tobias Francuz Instagram

@miasraum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.